Hier eine Variante für einen typisch Serbischer Bohneneintopf.

Serbischer Bohneneintopf

Zutaten

500 g getrocknete Bohnen

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 EL Öl

1 Lorbeerblatt

2 EL Tomatenmark

1 TL Salz

1/2 TL Pfeffer

1/2 TL Paprikapulver

1/4 TL Majoran

1/4 TL Kümmel

Zubereitung

Die Bohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten.

Den Knoblauch hinzufügen und kurz mitdünsten.

Die Bohnen, das Lorbeerblatt, das Tomatenmark, das Salz, den Pfeffer, das Paprikapulver, den Majoran und den Kümmel hinzufügen und mit Wasser auffüllen, bis die Bohnen bedeckt sind.

Den Eintopf aufkochen lassen und dann bei niedriger Hitze ca. 2 Stunden köcheln lassen, bis die Bohnen weich sind.

Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ausführliche Anleitung

Vorbereitung

Bevor man mit der Zubereitung des serbischen Bohneneintopfs beginnt, sollte man die Bohnen vorbereiten. Dazu werden die Bohnen über Nacht in kaltem Wasser eingeweicht. Dadurch werden die Bohnen schneller gar und verdaulicher.

Zubereitung

In einem Topf wird nun das Öl erhitzt. Die Zwiebel wird darin glasig dünsten. Der Knoblauch wird hinzugefügt und kurz mitgedünstet.

Die Bohnen, das Lorbeerblatt, das Tomatenmark, das Salz, der Pfeffer, das Paprikapulver, der Majoran und der Kümmel werden hinzugefügt und mit Wasser aufgefüllt, bis die Bohnen bedeckt sind.

Der Eintopf wird nun aufgekocht und dann bei niedriger Hitze ca. 2 Stunden köcheln gelassen, bis die Bohnen weich sind. Dabei sollte man den Eintopf regelmäßig umrühren, damit er nicht anbrennt.

Der Eintopf wird nun mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps

Der Eintopf kann auch mit anderen Gemüsesorten, wie z. B. Karotten, Sellerie oder Lauch, verfeinert werden.

Der Eintopf kann auch mit Speck oder Wurst verfeinert werden.

Der Eintopf kann auch mit etwas Sahne oder Joghurt verfeinert werden.

Variationen

Für eine vegetarische Variante kann man den Eintopf ohne Speck oder Wurst zubereiten.

Für eine vegane Variante kann man den Eintopf mit Gemüsebrühe statt Fleischbrühe zubereiten.

Für eine schärfere Variante kann man mehr Paprikapulver hinzufügen.

Für eine mildere Variante kann man weniger Paprikapulver oder gar kein Paprikapulver verwenden.

Servieren

Der serbische Bohneneintopf kann warm oder kalt serviert werden. Er passt gut zu Brot, Kartoffeln oder Reis.

admin

Von admin